zurück

Die Live-Produktion ist die Grundlage für die Verarbeitung von Bewegtbildern in Echtzeit. Je nach Art der Veranstaltung kommen andere Funktionen zum Einsatz.

Live-Produktion

  • Kameras: Die Anzahl Kameras entscheidet über die Anzahl verschiedener Blickwinkel.
  • Echtzeit-Zusammenfassung: Aufzeichnung der Highlights des Vorprogramms zur Einspielung am Anfang der Live-Sendung
  • Einblendungen: Anpassbare Steuerung und Grafiken mit Titel, Namen, Start-/Ranglisten, Teamaufstellungen, Werbelogos, Punktestand sowie Schnittstellen zu Auswertungs- und Zeitmesssystemen
  • Replays: Wiederholungen, Nachlieferung von verpassten Szenen und Slow Motion
  • Kommentar und Moderation: Begleitung und Führung der Zuschauer
  • Live-Regie: Zusammenführung aller Signale, Echtzeit-Schnitt und Ausgabe des Programms
  • Ausstrahlung: LED-Videowände, Beamer, Screens

Upstream Media kann den Aufwand für Live-Produktionen fast beliebig skalieren. Von einer Webcam bis zur komplexen Mehrkamera-Produktion auf TV Broadcast-Standard sind alle Sets möglich. Folgende drei Grundvarianten werden unterschieden: Konventionelle Web-Produktion, TV Broadcast-Produktion und Remote-Produktion.

Konventionelle Web-Produktion

Sämtiche Produktionskomponenten befinden sich am Ort des Geschehens. Die Kameras werden über SDI-, Glasfaser- oder HF-Funksysteme mit der Regie verbunden. Auswertungs- und Zeitmessdaten können direkt von der Datenquelle übernommen werden. Das Einsatzteam mit Regisseur, Produzent, Kamerapersonen, Techniker und Replay-Operator arbeitet bei der Eventlocation Hand in Hand. Die Aufzeichnung des Programms geschieht in hochauflösender Qualität – live wird dieses mit hoher Bitrate zum Streamingserver gesendet.

Konventionelle Web-Produktion

TV Broadcast-Produktion

Produktionen mit höchstem qualitativem Anspruch führen wir nach TV Broadcast-Standard aus. Sämtliche Technik ist auf die Übertragung im TV ausgelegt und beinhalten den Übertragungswagen, professionelle Audioabmischung, Camera Control Units, eine intensive Sendeplanung und die Programmleitung.

TV Broadcast-Produktion

Remote-Produktion

Durch die Expertise in den Bereichen Konnektivität und Streaming lancierte Upstream Media im Jahr 2015 die Remote-Produktion. Dabei befinden sich nur die Kameras und allfällige spezielle Datenquellen am Veranstaltungsort. Die Regie, Einblendungen, Replays und zusätzliche Funktionen werden von der Zentrale aus gesteuert. Dies bedeutet eine verschwindend kurze Auf- und Abbauzeit, geringerer Personaleinsatz, kein Verlegen langer Kabel, kürzere Einsatzzeiten und damit geringere Kosten. Grundsätzlich sind dieselben Funktionen wie bei der konventionellen Live-Produktion möglich.

Remote-Produktion

Projektleitung

Als Kunde von Upstream Media steht Ihnen ein Projektleiter zur Seite, der Sie durch die Planung und Realisation der Live-Übertragung führt. Organisiert werden Transporte, Tagesablauf, Kontaktpersonen, Einsatzteam, Verpflegung, Übernachtungen, eingesetzte Technik, Auf-/Abbau, Schnittstellen zu Dienstleistern sowie die Sendeplanung. Eine detaillierte Vorbereitung ist entscheidend – denn eine Live-Übertragung findet ohne doppelten Boden statt.

zurück

PROFFIX Swiss Bike Cup

Wenn sich Olympiasieger Nino Schurter mit seinen Herausforderern misst, produziert Upstream Media die Live-Übertragung.

Remote-Produktion der gesamten Serie

Vor Ort ist das Kamerapersonal. Regie und Einblendungen passieren in der Zentrale. Die Echtzeit-Zwischenranglisten werden über eine Direktverbindung von der Regie zur Zeitmessung vor Ort angebunden.

PROFFIX Swiss Bike Cup, Monte Tamaro

Kantonalschwingfeste

Schwingen erlebt einen unglaublichen Boom. Die Besten der Bösen sichern sich an den Kantonalschwingfesten wichtige Kränze.

Direkt am Sägemehl

Mit einer mobilen HF-Funkkamera direkt am Rand des Sägemehls werden attraktive und dynamische Bilder produziert. Angereichert mit Grafiken und Kommentar wird das Signal per Bandbreiten-Bonding übermittelt.

Aargauer Kantonalschwingfest, Zofingen

Leichtathletik

Die Schweizer Leichtathleten jagen an den nationalen Meetings die Limiten für Europa- und Weltmeisterschaften.

Vier Kameraperspektiven

Zwei stationäre und zwei geschulterte HF-Funkkameras sorgen für die Aufnahmen der Athleten. Die Schnittstelle zum Auswertungssystem liefert Daten für die Grafiken in Echtzeit.

Pfingstmeeting, Zofingen

MTB Meisterschaften

Die besten Mountainbiker der Schweiz kämpfen um den wertvollen nationalen Meistertitel.

TV Broadcast-Produktion

11 Kameras mit Control Units, EVS, Grafiklösung mit Schnittstelle zur Zeitmessung und Audiotechnik werden eingesetzt. Im Einsatz stehen 24 Personen für die Übertragung auf MySports One.

MTB Schweizer Meisterschaften, Gränichen

Ski Alpin

Die nationale Spitze misst sich ein letztes Mal in der Saison an den Schweizer Meisterschaften.

Remote-Produktion am Berg

Bei den Schweizer Meisterschaften stehen 6 Kameras an der Rennpiste. Slow Motion Replays sowie die Integration der TV-Grafiken und des Kommentars schaffen das Zuschauererlebnis.

Ski Alpin Schweizer Meisterschaften, Hoch-Ybrig