Upstream Media AG – Blog

Home/Upstream Media AG – Blog
11Jun, 2017

Sponsoring extra: “Upstream Media: Streaming-Dienstleistungen von der Kamera bis zum Player”

Die Fachzeitschrift “Sponsoring extra” widmete der Upstream Media AG in der Ausgabe Mai/2017 eine Doppelseite: “Die Sportveranstaltung soll für zehntausende Zuschauer live übertragen werden, der Marketingchef will seine Rede an sein weltweit verteiltes Team vor unbefugtem Zugriff schützen, und im Unternehmensnetzwerk wird eine skalierbare Lösung zur Content-Verteilung in Echtzeit benötigt. Diese Anforderungen werden 2017 an die Upstream Media AG gestellt und von ihr umgesetzt.” Ganzer Artikel

29Mai, 2017

Die Sport-Übertragung selbstgemacht

Das Fernsehen widmet der Sportart keine Sendeminute, die Reichweite für Sponsoren ist gering und die Anzahl der Fans aufgrund der mangelnden öffentlichen Wahrnehmung bescheiden. Es gilt die Bildschirmpräsenz und damit das Interesse am Sport zu steigern, neue Werbeflächen zu erschliessen und die Chancen auf lukrativere Sponsoringverträge zu erhöhen. Am effizientesten ist es, dies selber zu tun. Aus den Möglichkeiten ist in Zusammenarbeit mit Canon ein Booklet mit Equipment-Packages entstanden.

18Mrz, 2017

Upstream Media an der Fasnacht

Bereits zum dritten Mal machte Upstream Media einen Abstecher nach Deutschland, um die Lörracher Gugge-Explosion in die weite Welt zu übertragen. Mit drei PTZ-Kameras wurde das Treiben auf der Hauptbühne und beim Umzug eingefangen. Die Veranstaltung und der Livestream dauerten satte 13 Stunden: Aufzeichnung. Drei Tage später war man auch an der heimischen Luzerner Fasnacht aktiv. In einem Gemeinschaftsprojekt mit der Regionalzeitung Rontaler entstand am Güdisdienstag die Live-Übertragung des Fasnachtsumzugs von Ebikon. Zwei mobile und eine stationäre Kamera waren im Einsatz. Angereichert wurde die Live-Bilder mit Moderation und Interviews: Aufzeichnung

31Dez, 2016

Über 300 Livestreams

TeamFür über 300 Livestreams war Upstream Media im abgelaufenen Jahr verantwortlich – von Intranet-Übertragungen internationaler Konzerne über bidirektionale Verbindungen dezentraler Generalversammlungen bis zu Live-Übertragungen grosser Sportevents. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch 2017 herausfordern! Guten Rutsch ins neue Streamingjahr, Ihr Team von Upstream Media.

25Okt, 2016

1’200 Kilometer durchs Meer

Nord Stream 2Mit Nord Stream verfügt Europa über eine Pipeline, die den Kontinent direkt mit russischem Erdgas versorgt. Um die Kapazitäten zu erhöhen, wird parallel dazu die Pipeline Nord Stream 2 gebaut. Die Rohre werden seit September 2016 auf einer Länge von 1’200 Kilometern in der Ostsee verlegt. Damit die Entwicklerteams in den durchquerten Ländern beim Arbeitsfortschritt synchron bleiben, zählen sie auf die Streamingtechnologie von Upstream Media.

10Sep, 2016

Sportclubs bauen ihre Produktionssets selber

SportclubsDie technischen Mitarbeiter der NLA-Unihockeyclubs waren zu Gast bei Upstream Media. Gemeinsam verfolgen Sie ein Ziel: Die Produktion hochwertiger Live-Übertragungen der Spiele ihrer ersten Mannschaften. Gemeinsam wurden Komponenten in Racks geschraubt, Anschlüsse verbunden und Software konfiguriert. Jeder Club steigt auf dem seinen Möglichkeiten entsprechenden technischen Level ein. Zwei Clubs entschieden sich für die höchsten Ansprüche: 8-Kanal Live-Mischer, Slow Motion Replays, Overlay-Grafiken, 2 Kommentatorenplätze sowie eine Audiolösung, welche die Abmischung von Talksendungen erlaubt. Damit kann mindestens auf der technischen Seite einer erfolgreichen Saison nichts mehr im Weg stehen.

20Aug, 2016

Schwägalp-Schwinget

Schwägalp SchwingetIn Zusammenarbeit mit der Schwingerzeitung Schlussgang übertrug Upstream Media live das Bergfest auf der Schwägalp. Die entlegene Wettkampfstätte machte kreative Lösungen bei der Herstellung einer performanten und zuverlässigen Internetverbindung unabdingbar. Upstream Media verantwortete weiter die gesamten technischen Abläufe der Produktion und Distribution. Mehrere Kameras zur Erfassung aller Schwingplätze und der Fachkommentar durch Schlussgang führten zum angestrebten Ergebnis. Weltweit konnten Schwingfreunde die sportlichen Höhenflüge vor der atemberaubenden Kulisse des Säntis in Echtzeit geniessen.

25Jul, 2016

Neue Technologie für Live-Produktionen

RegieUpstream Media setzt in der Innovation einen weiteren Meilenstein. Live-Übertragungen können neben der konventionellen Methode mit dem kompletten Equipment vor Ort neu auch effizienter produziert werden. Dabei sind am Eventstandort nur noch die Kameras präsent, bei Sportübertragungen situativ auch der Kommentar und die Overlays. Jedes Signal wird einzeln zur Zentrale übertragen, wo die Regie, Slow Motion Replays, Overlays, Postproduktion, Aufzeichnung und Sendung stattfinden. Durch das geringe Equipment entfallen lange Aufbauzeiten vor Ort. In der Zentrale sind die Arbeitsplätze permanent eingerichtet und einsatzbereit. Um die Übermittlung zu gewährleisten wurde eine Glasfaserleitung zum Sitz des Unternehmens gezogen und in Betrieb genommen. Zwei weitere Verbindungen dienen als Backup. Mit dieser effizienten Produktionsmethode werden Live-Übertragungen deutlich kostengünstiger. Offertanfrage

27Jun, 2016

Triathlon live

Zytturm TriathlonNach mehreren Tests mit mobilen und fahrenden Kameras war es am Zytturm Triathlon in Zug soweit: Upstream Media realisierte die erste vollwertige Live-Produktion einer Ausdauerveranstaltung. Die Schweizer Olympiateilnehmer um Nicola Spirig und Sven Riederer schwammen, pedalten und rannten vor den Kameralinsen. Der actiongeladene Doppel-Sprint konnte für die Zuschauer zuhause mit allen emotionalen Höhen und Tiefen und dem Fachkommentar von Michael Althaus und Christoph Mauch übertragen werden. Die Ausstrahlung der Live-Übertragung fand exklusiv bei blick.ch statt. Aufzeichnung

25Jun, 2016

Spitzenleichtathletik Luzern

Spitzenleichtathletik LuzernBereits zum dritten Mal erstellte Upstream Media den Newsclip des Meetings Spitzenleichtathletik Luzern. Aus dem Live-Signal der TV-Produktion wurden die entscheidenden Szenen vor Ort in Echtzeit extrahiert und an die Zentrale zum Schnitt weitergegeben. Parallel zur Bildverarbeitung wurde der Off-Ton gesprochen, der zum Schluss als Audiospur dazugefügt wurde. Mit diesem Vorgehen war es möglich, die News kurz nach Veranstaltungsende veröffentlichen zu können. Newsclip